Das Laufband

#1 von Orga Alex , 28.10.2016 19:32

Hallo zusammen,

das Laufband hat im Winter etliche Vorteile. Welche das im Einzelnen sind?
Here you go:

Die Vorteile des Trainings auf dem Laufband
Das Laufband ist immer noch ein Trainingstool, das von den meisten Athleten falsch verstanden
oder sogar gemieden wird. Das Nutzen des Bands ist vergleichbar mit dem Training auf der Rolle.
Es stellt eine sehr gute Alternative zum Training im Freien dar, wenn man es bewusst und gezielt
einsetzt. Selbst lange Läufe können auf dem Band effektiver gestaltet werden.

Das Rollen-Radtraining setze ich immer so an, dass 60min indoor ca. 1:40 Fahren auf der Straße
nahekommen. Beim Training auf dem Laufband würd ich sagen, dass 60min Training etwa
75-80min auf der Straße entsprechen.

Viele Athleten, die in großen Städten mit wenig guten Laufmöglichkeiten outdoor oder in sog.
„Schneelöchern“ leben, kennen mit Sicherheit das Training auf dem Band. Doch warum nutzen
viele Profis die Möglichkeiten des Laufens auf der Stelle, wo sie doch i.d.R. beste
Voraussetzungen für ein Training in frischer Luft haben?

Das Training bei 0% Steigung auf dem Laufband stellt die gleiche Anforderung ans Herz-Kreislauf-
System dar wie flaches Laufen auf der Straße, allerdings bedeutet für mich Laufen bei 0%-
Steigung, dass man eigentlich auf der Straße eher bergab laufen würde. Man kann also auf dem
Band bei gleicher Cardio-Belastung ein schnelleres Tempo laufen als outdoor. Der eigentliche
Benefit liegt darin, dass die motorischen Einheiten (Nerv+ Muskelfaser) lernen, bei gleicher
aerober Belastung schneller arbeiten müssen, da man ein schnelleres Tempo bzw. eine schnellere
Bewegungsfrequenz erzielt.

Was soll das bedeuten? Man schlägt quasi 2 Fliegen mit einer Klappe. Eine Tempo von 5.00/km
fühlt sich auf dem Band leichter an als ein 5er-Schnitt auf der Straße. Bedenke aber, dass es ja
darum geht, mit der gleichen Herz-Kreislaufbelastung zu laufen. Wenn du also einen 5.00-Schnitt
für Zeit X auf der Straße laufen kannst, dann bist du in der Lage, bei gleicher Herz-
Kreislaufbelastung 4.50/km auf dem Band zu realisieren. Gleicher Workload fürs Herz, aber
deutlich mehr Arbeit für die motorischen Einheiten!!!

Bei regelmäßigen Laufbandtraining lernt der Körper motorisch schneller zu werden. Du wirst also
schneller laufen können, weil du eben nicht nur dein aerobes System trainiert hast!
Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass du beim Laufen auf Eis und Schnee (siehe Artikel) dich
weniger in Verletzungsgefahr begibst. Durch das Laufen auf rutschigem Untergrund, entstehen
hohe Lasten auf der Achilles- und Plantarsehne.

 
Orga Alex
Beiträge: 375
Punkte: 1.174
Registriert am: 13.10.2015
Name: Alexander Ebert


   

Das Laufen auf Eis und Schnee

Xobor Ein eigenes Forum erstellen